Luftfilter Anlage

Worauf muss man als Allergiker beim Hausbau achten

Als Allergiker ist man einer Menge Situationen ausgesetzt, in der die Allergie ausbrechen kann. Vor allem in den eigenen vier Wänden möchte man sich wohlfühlen und nicht ständig zum Taschentuch greifen müssen.

In Deutschland leidet jeder dritte Bürger an einer Allergie, häufig entwickelt sich aus einer harmlosen Allergie eine weitere Erkrankung der Atemwege, das Asthma. Um dem vorzubeugen und das Haus staubfrei zu halten reichen allgemeine Putzmittel häufig nicht aus. Eine Filteranlage ist jedoch eine geeignete Möglichkeit sich vor Schadstoffbelastung zu schützen. Seien es Bakterien, Viren, Schimmel, Milben, Heuschnupfen oder chemische Reaktionen.

An der Außenluft kann man zwar nichts ändern, aber die Luft im Haus kann gereinigt werden. Die meiste Zeit verbringen wir unser Leben in geschlossenen Räumen und können genau dort nachhelfen.
Durch Luftfilter ist es möglich die Räumlichkeiten vor Allergenen, Feinstaub und reizenden Stoffen zu befreien. So kann sich der Körper regenerieren. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, seien es transportable Luftfilter, die man in die Räume in denen man sich befindetmitnimmt oder fest installierte Filteranlagen die, das gesamte innere eines Hauses schützen.

Luftfilter Anlage

Luftfilter-Anlage 
Quelle: filter-caps.de

Wie funktioniert das Ganze?

Die Luft wird mittels eines elektrostatischen Luftfilters gereinigt. Die Luft wird durch einen Ventilator durch den Filter gepustet, dabei werden Staub, Pollen und andere Schadstoffe elektrostatisch aufgeladen. Anschließend werden die Schadstoffe in einer Auffangwanne gesammelt oder bleiben direkt in der Filterfläche hängen. Kohlefilter erhöhen dabei die Wirkung und können auch Gerüche vermindern. Die Filter können in der Geschirrspülmaschine regelmäßig gereinigt werden und sind somit mehrfach einsetzbar, der Kohlefilter muss allerdings von Zeit zu Zeit ersetzt werden.


Wir arbeiten mit filter-caps.de zusammen und empfehlen einen Besuch für weitere Informationen.