Stichsägen - im Hausbau werden sie oft eingesetzt

Kleiner Ratgeber: Stichsäge kaufen

Es ist soweit – Ihr Traumhaus steht endlich parat und nun sind Sie an der Reihe im Haushalt selber Hand anzulegen. Hierfür gibt es viele kleine und große Helfer, die Ihnen die Arbeit erleichtern sollen.

Ein beliebtes Werkzeug ist die elektrische Stichsäge. Denn das Sägen von Holz und anderen Werkstoffen ist bei Bauarbeiten eine der häufigsten Arbeiten. Stichsägen gibt es in vielen unterschiedlichen Preisklassen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Aber welche Stichsäge passt nun am besten zu Ihnen? Und woran erkennt Mann oder Frau eigentlich eine gute Stichsäge?

Eine Vergleichstabelle und Testberichte erhalten Sie zum Beispiel auf dieser Vergleichsseite: http://www.stichsaegen-test.de. Hier erhalten Sie nicht nur wissenswerte Fakten über Stichsägen, sondern können diese auch direkt kaufen, Schnäppchen stehen bereit und ein Fehlkauf kann so vermieden werden.

Es gibt Stichsägen in so vielen verschiedenen Preisklassen, lohnt sich eine Stichsäge für unter 100,00 €? Muss es denn eine Stichsäge für 400,00 € sein?

Die Antwort ist klar: Sie benötigen die Stichsäge, die Sie benötigen. Verstanden? Die richtige Stichsäge zu kaufen ist wie richtiges Schuhwerk zu kaufen: Wenn Sie wandern gehen wollen, benötigen Sie keine Jogging-Schuhe. Wollen Sie in der Halle Fußball spielen, sollten Sie keine Schuhe mit Stollen kaufen.

Stichsägen-Kauf

Tipps Stichsägen

Das gleiche gilt auch für Stichsägen. Stichsägen der verschiedenen Preisklassen haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, je nach Einsatzgebiet. Wollen Sie mit Ihrer Stichsäge nur kleine Holzarbeiten für den Garten und für Zuhause erledigen? Dann können Sie mit einer Stichsäge unter 100,00 € schon erfolgreich handwerken.

Wollen Sie aber einen eigenen Schrank bauen, ein Terrarium oder ein Bett, DIY-Möbel für den Garten, dann benötigen Sie eine Stichsäge, die für den intensiveren Einsatz fähig ist.

Wenn Sie nun das Einsatzgebiet und die Nutzung Ihrer Stichsäge definiert haben, müssen Sie nur noch die richtige Stichsäge in den verschiedenen Preisklassen finden.

Es gibt verschiedene Bauformen von Stichsägen: Stichsägen mit Bügelgriff, stabförmige Stichsägen, Pendelhub-Stichsägen… um nur einige zu nennen.

Zudem welche mit Kabel und bereits Stichsägen mit Akkubetrieb. Die großen Marken wie Bosch, Makita, Einhell oder Black&Decker sind meist eine gute Wahl, jedoch gibt es auch von den großen Marken Stichsägen, die nicht die besten Ergebnisse für Ihre gewünschten Handwerksarbeiten liefern werden.

Da lohnt sich eventuell auch einen Blick auf die weniger bekannten Marken. Wie Sie nun bereits wissen, Sie benötigen die Stichsägen, die Sie benötigen.

Ein wichtiges Thema bei den Stichsägen ist auch ganz klar die Bedienbarkeit: Wie schnell läuft der Wechsel der Sägeblätter, mit Werkzeug oder ohne? Gibt es Sicherheitsvorkehrungen und Sicherheitsmechanismen, wie eine Auslaufbremse?

Informieren Sie sich umfassend über den Kauf und vernachlässigen Sie nicht die Sicherheitsaspekte und die Folgekosten. Hier nochmal zur Übersicht eine kleine Checkliste:

• Einsatzgebiet der Stichsäge: umfangreiche Arbeiten, regelmäßiger Einsatz?
• Gewicht, Handhabung
• Netzstrom oder Akku
• Sicherheitsmechanismen (z.B.: Auslaufbremse)
• Zusatzfunktionen: Laser, Staubsaugeranschluss
• Folgekosten (Sägeblätter, Wartung, Garantie, Service)